Firefox 96 auf alten Computern ohne Verzögerung freigegeben

Heutzutage werden die Browser immer langsamer, und das ist für viele Menschen ein Kritikpunkt geworden. Mozilla hat heute die neueste Version von Firefox 96 veröffentlicht, die drei Plattformen unterstützt: Windows, Linux und macOS.

Laut den Update-Notizen hat Firefox 96 die Belastung des Haupt-Threads deutlich reduziert, was bedeutet, dass es die Nutzung von Systemressourcen deutlich reduzieren kann und schneller und reibungsloser läuft.

Die neue Version bietet außerdem erhebliche Verbesserungen bei der Rauschunterdrückung, der automatischen Abrufsteuerung, der verbesserten Echounterdrückung für ein besseres Gesamterlebnis und aktiviert standardmäßig die „Cookie-Richtlinie: Same-Site=lax“ zum Schutz vor CSRF-Angriffen (Cross-Site Request Forgery).

Es wurden Fehler behoben, wie z. B. Gmail-Links, die unter macOS nicht in einem neuen Fenster geöffnet wurden, und eine verminderte Videoqualität auf einigen Websites, sowie eine Reihe von Sicherheitsproblemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.