Microsoft erzwingt ein weiteres Win10-Upgrade!

Microsoft wurde oft dafür kritisiert, System-Upgrades zu erzwingen, aber im Interesse einer „besseren Benutzererfahrung“ hat Microsoft diese Praxis nicht aufgegeben und einen neuen Weg gefunden, damit zu spielen.

Wenn Sie noch Windows 10 20H2 v2004 verwenden, sollten Sie beachten, dass Microsoft seit kurzem ein automatisches Upgrade auf das neueste Windows 10 21H2, die letzte Version vor Windows 11, erzwingt.

Der Grund dafür ist ebenfalls einfach: Windows 10 Version 20H2 wird ab Mai dieses Jahres technisch nicht mehr unterstützt und erhält keine Sicherheitsupdates und -korrekturen mehr.

微软强制升级Windows 10 20H2:还用上了机器学习

Microsoft sagt, dass es die erste Welle des Machine Learning (ML) Trainings für Windows 10 Version 20H2 Nutzer vorantreibt, was es ihnen ermöglicht, automatisch auf Windows 10 21H2 zu aktualisieren und weiterhin Machine Learning Modelle zu trainieren, um den Nutzern ein reibungsloseres Upgrade zu ermöglichen.

Natürlich können Sie auch manuell auf Windows 10 21H2 oder direkt auf Windows 11 aktualisieren, aber überhaupt nicht aktualisieren zu wollen, ist nicht möglich.

Windows 10 21H2 wird an allen Fronten vorangetrieben, aber es muss nicht die letzte Version von Windows 10 sein und wird intern bei Microsoft noch diskutiert.

Microsoft hat bereits bestätigt, dass Windows 10 bis Oktober 2025 unterstützt werden wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.