Nur Sub-4K-Qualität Sony startet offiziell die PS App

Kürzlich kündigte Sonys offizieller Account auf der Social-Media-Plattform die Öffnung der Sony PS App für PS5-Spieler in weiteren Regionen an, mit der die Spieler Screenshots und Videos von Spielen der PS-Konsole teilen können.

Bisher lief die PS-App in Japan, Kanada und vielen anderen Ländern auf Testbasis. Nun wird die Funktion in weiteren Ländern und Regionen Amerikas zum Download angeboten, und im nächsten Monat werden weitere Länder und Regionen weltweit geöffnet, aber leider ist China vorerst nicht in dieser Liste der offenen Länder enthalten.

Es wird berichtet, dass die PS App nur die Aufnahme von Videos bis zu 4K und oft nicht länger als 3 Minuten erlaubt, und dass Sonys Server die Inhalte nur 14 Tage lang aufbewahren, während Videos lokal auf der PS5 für eine lange Zeit aufbewahrt werden. Sony’s Schritt ist zweifellos die Prüfung der Gewässer der eigenen Cloud-Gaming-Service-Fähigkeiten und seine eigene Erschwinglichkeit, offensichtlich von der Beschränkung auf die Aufnahme von Videos unter 4K + Begrenzung der Länge der Zeit online gespeichert ist es nicht schwer zu finden, dass Sony’s Cloud-Service-Fähigkeiten müssen noch verbessert werden, zumindest ist es schwierig, mit Rivalen Microsoft konkurrieren. Die Zukunft der Cloud-Dienste wird das nächste „Schlachtfeld“ für Konsolenspiele sein, und Sony muss mehr Zeit und Energie darauf verwenden, seinen eigenen PS-Cloud-Gaming-Service aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.